ÖKUMENE

Ökumenische Bibelwoche

Auch 2019 findet wieder eine ökumenische Bibelwoche statt, verbunden mit Kanzeltausch unter dem Thema: Texte aus dem Philipperbrief. Beginn: jeweils donnerstags um 19.30 Uhr. Die Termine im Einzelnen:
31.1.2019: Ev. Gemeindehaus, Philipper 1,27-2,11 „Mit größter Ehre“, Pfarrer Dr. Hauff;
7.2.2019: kath. Gemeindehaus, Philipper 2,12-30, „Mit Furcht und Zittern“, Diakon Gans;
14.2.2019: Christuskirche, Philipper 4,10-23 „Mit allem Nötigen“, Pastor de Jong
21.2.2019: Süddeutsche Gemeinschaft, Philipper 4,4-9 „Mit Freude und Hoffnung“, Gemeinschaftspastor Steinacker

Ökumenisches Projekt „Miteinander unterwegs in Ehe, Partnerschaft und Familie“ vom 10. bis 17. Februar 2019 in Langenau

Diese Einladung richtet sich an alle – ob jung, ob älter, die ihre Partnerschaft in den Blick nehmen und ihre Liebe vertiefen wollen. Denn eine lebendige Ehe und Partnerschaft zu gestalten ist eine lebenslange Aufgabe und Herausforderung. Sieben Stelen zu verschiedenen Phasen des Lebens, gestaltet von der Künstlerin Maria Kiess aus Freising, regen dazu an, dem auf die Spur zu kommen, was Ihre Liebe, ihren gemeinsamen Lebensweg im Kern ausmacht und trägt. Dies kann allein, im Gespräch zu zweit oder in einer Gruppe sein. Ein Begleitheft, das an der ersten Station bereitliegt, gibt zu jeder Station Impulse. Vom 10. bis 17. Februar 2019 finden Sie die ersten drei Stelen in der Martinskirche, die restlichen vier Stelen in der katholischen Kirche Mater Dolorosa. Sie sind zu den üblichen Öffnungszeiten frei zugänglich. Am Freitag, 15.2. findet dazu um 19.00 Uhr in der katholischen Kirche Mater Dolorosa mit dem Team Wort SCHATZ Glaube und der Musikgruppe Querbeet ein Wortgottesdienst statt. Im Anschluss laden wir zum Austausch bei Getränken und Gebäck ein.

Förderverein Diakoniestation

Allen unseren Mitgliedern, die uns auch 2019 wieder in großer Treue unterstützen, schon jetzt ein herzliches Dankeschön! Sie helfen durch ihren Beitrag mit, dass die Diakoniestation Langenau in der Pflege eine hohe Qualität bieten kann, was allein mit den Geldern der Pflegeversicherung so nicht möglich wäre. Der Förderbeitrag von € 7,50 für Alleinstehende und € 15,00 für Paare (bzw. in der von Ihnen angegebenen Höhe) wird in Kürze von Ihrem Konto abgebucht. Falls sich Ihre Kontonummer oder die Bankverbindung geändert haben sollten, melden Sie sich bitte bei unserer Rechnerin Christiane Schulz, Tel. 919335, um teure Rückbuchungen/Unkosten zu vermeiden. Wir möchten bei dieser Gelegenheit für eine Mitgliedschaft in dieser segensreichen Einrichtung werben. Der Förderverein hilft mit, auch in wirtschaftlich angespannter Situation den hohen Standard in der Pflege zu erhalten. So können alte und kranke Menschen länger zuhause wohnen bleiben und die Angehörigen werden bei der Pflege daheim tatkräftig unterstützt. Anmeldungen sind jederzeit bei den Evang. Pfarrämtern oder im Gemeindebüro möglich. Steuerlich absetzbare Spenden an den Verein können auf folgendes Konto eingezahlt werden: IBAN: DE60 6305 0000 0003 7556 99, BIC: SOLADES1ULM. Für alle Spenden und Beiträge bis € 200,00 gilt der Kontoauszug als Spendennachweis. Herzlichen Dank!

Ehrenamt im Sonnenhof

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu einem Nachmittag im Pflegeheim Sonnenhof (Marktplatz 9). Wir wollen uns austauschen zum Thema:
„Gesprächsführung und Kommunikation“.
Beginn: 22. Januar 2019 14.30 Uhr Leitung: Pfarrerin Rebekka Herminghaus.

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe:
5.2.2019: Umgang mit Menschen mit Demenz, Melanie Engfer
12.3.2019: Nähe und Distanz, Frieda Freudenthaler
9.4.2019: Umgang mit Trauer, Tod und Abschiednehmen im Pflegeheim, Ulla Frank-Lux

Ökumenischer Frauenstammtisch

10 Jahre Weiberfasnet, narret, lustig, wunderbar – das wird gefeiert – ist doch klar!
Langenauerinnen aufgepasst! Die mega Geburtstagsparty der Weiberfasnet Langenau startet am Dienstag, den 26. Februar 2019 um 19.30 Uhr. Die besten Plätze kann frau sich ab 19.00 Uhr sichern. Wie immer ist der Eintritt frei – ein kleiner Beitrag zum Geburtstagsbuffet am Tisch steigert die Stimmung der Tischnachbarinnen. Für Getränke ist gesorgt. Wir freuen uns auf viele närrische Gratulantinnen. Also nichts wie rein ins Partyoutfit.