Aus dem Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 7. Juni 2018 u. a. folgendes beraten und beschlossen:

  1. Kirchenpfleger Conrad Schütze stellt dem Kirchengemeinderat den Haushaltsplan für 2018 („Plan für die kirchliche Arbeit 2018“) vor. Der Haushaltsplan konnte in der Plansumme der Erträge und Aufwendungen in Höhe von 1.066.860 € ohne Entnahme von Rücklagen ausgeglichen gestaltet werden. Für die Baumaßnahmen im Gemeindehaus wird wegen der Dauer über mehrere Haushaltsjahre und des großen Umfangs ein Baubuch geführt. Die für die Kirchensteuerzuweisung maßgebliche Gemeindegliederzahl beträgt 5.179. Der KGR diskutiert und beschließt den vorgelegten Haushaltsplan.
    Pfr. Dr. Hauff dankt Herrn Schütze im Namen des KGR für die sorgfältige und nachhaltige Erstellung des Haushaltsplanes und wertet diesen als solide Grundlage zur Erfüllung aller anstehenden Aufgaben.
  2. Pfr. Dr. Hauff informiert den KGR über wesentliche Punkte aus den Sitzungen des Fest-, Bau- und Ökumene-Ausschusses sowie über die Mitgliederversammlung der Hospizgruppe Langenau vom 15.5.2018.
    Im Rahmen des ökumenischen Bibelsonntags wird am 27.1.2019 ein Kanzeltausch in den Kirchen stattfinden. Die Evangelische Kirchengemeinde wird künftig im Ökumene-Ausschuss von Frau von Thun, Frau Clamroth und Pfr. Dr. Hauff vertreten.
  3. Der KGR diskutiert mögliche Auswirkungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung bezüglich der künftigen Gestaltung von Homepage und Gemeindebrief. Die zu ergreifenden Maßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit dem Datenschutzbeauftragten der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.
  4. Mit Bedauern nimmt der KGR den derzeitigen geringen Besuch in der Kinderkirche zur Kenntnis, trotz engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als neue Mitarbeiterin konnte eine Referendarin der LUS gewonnen werden. Der für den 17.6.2018 geplante Mini-Mitmach-Gottesdienst wird wegen der Fußball-Weltmeisterschaft auf den 9. September verschoben (16.30 Uhr im Helferhaus).